IMPRESSUM
Anschrift:


Listhof Wohnungsbau GmbH
Podbielskistraße 99
30177 Hannover


Telefon: 0511 69 28 28
Telefax: 0511 69 97 93


E-Mail: verwaltung@listhof.de
Internet: www.listhof.de


Geschäftsführer: Joachim Meyerhoff, Christian Meyerhoff


Registergericht: Amtsgericht Hannover, HRB 3693


Haftungshinweis:


Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Copyright:





Die Inhalte dieses Internetauftritts der Listhof Wohnungsbau GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten. Die Verwendung der vorliegenden Texte, Grafiken und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne die vorherige schriftliche Genehmigung der Listhof Wohnungsbau GmbH unzulässig und rechtswidrig. Dies gilt insbesondere auch für die Vervielfältigung und Verwendung der Texte, Grafiken und Bilder in Drucksachen oder elektronischen Systemen.

Datenschutzerklärung

1.    Präambel

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Webseite unseres Unternehmens. Informationsschutz und im speziellen Datenschutz hat einen hohen Stellenwert für unsere Geschäftsführung. Grundsätzlich können Sie diese Internetpräsenz ohne die Angabe von personenbezogenen Daten verwenden. Sollten Sie uns gegenüber Daten, im Zusammenhang mit den nachfolgend beschriebenen Verarbeitungen offenlegen, behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften der europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Listhof Wohnungsbau GmbH hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen als Betroffenem frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder per Post, an uns zu übermitteln.

 

2.    Begriffsbestimmungen

 

Die Datenschutzerklärung der Listhof Wohnungsbau GmbH beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Die detaillierten Definitionen finden Sie im Art. 4 DSGVO. Im Wesentlichen sind dies folgende Begrifflichkeiten, hier vereinfacht beschrieben:

 

a)    Personenbezogene Daten:

Dies sind alle Informationen, die uns als Verantwortlichem zur Verfügung stehen um Sie als natürliche Person zu bestimmen (z.B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, IP-Adresse).

 

b)    Betroffene Person:

Das sind Sie als natürliche Person, sofern wir Sie identifiziert haben.

 

c)    Verarbeitung:

Eine Verarbeitung ist jedes Erfassen, Speichern, Weiterverarbeiten, Weiterleiten, Archivieren und Löschen von Daten. Hierbei ist es unerheblich, ob der Vorgang mithilfe von IT-Systemen automatisiert vorgenommen wird oder ob er manuell (z.B. per Brief) erfolgt.

 

d)    Einschränkung der Verarbeitung:

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

e)    Profiling:

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung von Ihren Daten, die darin besteht, dass diese Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf Sie beziehen, zu bewerten. Insbesondere um Aspekte bezüglich ihrer Arbeitsleistung, wirtschaftlichen Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel zu analysieren oder vorherzusagen.

 

f)     Pseudonymisierung:

Dies ist ein Vorgang, um Ihre personenbezogenen Daten mit einer Kennung zu versehen. Im Weiteren wird dann nur noch mit dieser Kennung gearbeitet und ohne den Ursprungsschlüssel oder eine „Referenzdatenbank“ kann dieses Pseudonym nicht aufgelöst werden (z.B. Vergabe einer Kundennummer).

 

g)    Verantwortlicher:

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung verantwortlich ist die Listhof Wohnungsbau GmbH mit der Sie eine Vertragsbeziehung haben. Dabei ist entscheidend, dass wir selbständig über die Verarbeitungsverfahren und Mittel entscheiden können.

 

h)    Auftragsverarbeiter:

Ein Auftragsverarbeiter ist eine Firmierung, die von der Listhof Wohnungsbau GmbH damit beauftragt wurde, ihr bei der Erhebung, Verarbeitung, Speicherung, Weiterleitung oder Löschung von Ihren Daten zu unterstützen. Meist sind dies IT-Dienstleister aber auch Entsorgungsunternehmen, die z.B. mit der Aktenvernichtung beauftragt sind.

 

i)     Einwilligung:

Eine Einwilligung ist jede von Ihnen für den bestimmten Einzelfall gegebene Willensbekundung. Dabei werden Sie vollumfänglich darüber informiert, worin Sie einwilligen.

 

3.    Verantwortlicher

 

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter, für diese Webseite und die zentralen Dienste von der Listhof Wohnungsbau GmbH ist die:

 

Listhof Wohnungsbau GmbH
Podbielskistraße 99

30177 Hannover

 

Telefon: 0511 69 28 28

Telefax: 0511 69 97 93
E-Mail:
verwaltung@listhof.de

Internet: www.listhof.de

 

4.    Datenschutzbeauftragter

 

Für die Listhof Wohnungsbau GmbH wurde ein Datenschutzbeauftragter bestellt. Dieser steht Ihnen jederzeit für Fragen im Zusammenhang mit Datenverarbeitungen zur Verfügung.

 

Datenschutzbeauftragter – Vertraulich –

Am Alten Bahnhof 8

D-97332 Volkach

 

Telefon: +49 9381 / 71 77 859

Mail: listh.datenschutz@eikona.de

 

5.    Rechte des Betroffenen

 

Gemäß dem Kapitel 3 der DSGVO haben Sie als Betroffener die hier folgend aufgeführten Rechte. Um unsere Pflichten im Zusammenhang mit Ihren Rechten auch gesetzeskonform zu erfüllen, richten Sie bitte entsprechende Anfragen an unseren Datenschutzbeauftragten.

 

a)    Art. 15 Auskunftsrecht

Sie haben ein unbeschränktes Recht, Auskunft über die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Auskunft muss Ihnen kostenfrei gewährt werden. Dabei können Sie Auskunft über folgende Informationen verlangen, die Ihnen auch in Kopie übermittelt werden müssen:

-       den Verarbeitungszweck ihrer Daten,

-       die Kategorien der Daten,

-       die internen und externen Empfänger Ihrer Daten,

-       die Dauer der Datenspeicherung,

-       ihre Rechte aus dem Kapitel 3, im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung,

-       die Herkunft der Daten, sofern Sie nicht bei Ihnen erhoben wurden,

-       ob eine Profilbildung vorgenommen wurde,

-       ob Ihre Daten in ein Drittland (nicht EU und nicht EWR) weitergegeben wurden,

-       welche Datenschutzbehörde für unser jeweiliges Unternehmen zuständig ist,

 

b)    Art. 16 Recht auf Berichtigung

Sollten wir falsche Daten von Ihnen verarbeiten, können Sie diese jederzeit bei Ihrer Kontaktperson berichtigen lassen.

 

c)    Art. 17 Recht auf Löschung

Sie haben jederzeit das Recht dazu, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Es kann vorkommen, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, Ihre Daten für eine gewisse Aufbewahrungsfrist vorzuhalten (z.B. 6 Jahre bei Geschäftspost oder 10 Jahre bei Unterlagen mit steuerrechtlichem Bezug), in einem solchen Fall werden wir Ihren Datensatz sperren, bis die Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist und dann entsprechend den Datensatz löschen. Löschbegehren richten Sie bitte an den Datenschutzbeauftragten, dieser wird für Sie Ihre Rechte in unserem Unternehmen wahrnehmen.

 

d)    Art. 18 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Wenn Sie die Richtigkeit unserer Daten zu Ihrer Person bestreiten oder wenn Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung verlangen (z.B. bei Werbezuschriften), dann können Sie die Einschränkung der Verarbeitung von uns verlangen. Wir werden Ihre Daten dann aufgesperrt setzen.

 

e)    Art. 19 Mitteilungspflichten im Zusammenhang mit der Berichtigung,         Löschung oder Einschränkung

Wir sind dazu verpflichtet allen Empfängern Ihrer Daten, eine von Ihnen beauftragte Berichtigung, Löschung oder Einschränkung mitzuteilen, sofern dies möglich ist und mit einem verhältnismäßigen Aufwand         zu realisieren ist. Wir werden Sie über die Empfänger Ihrer Daten informieren, wenn Sie dies verlangen.

 

f)     Art. 20 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben jederzeit das Recht bei unserem Unternehmen eine Übertragung Ihrer Daten an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Dies bezieht sich auf alle Stammdaten, die wir über Sie führen. Sofern dies technisch möglich ist, werden wir den Datensatz in einem gängigen maschinenlesbaren Format (z.B. .csv) zur Verfügung stellen.

 

g)    Art. 21 Widerspruchsrecht

Sollte eine Datenverarbeitung auf den Art. 6 Abs. I lit. f (sogenanntes berechtigtes Interesse) begründet worden sein, können Sie gegen die Verarbeitung in diesem Zusammenhang Widerspruch einreichen.

 

h)    Art. 77 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben jederzeit das Recht sich bei der für unser Unternehmen zuständigen Datenschutz Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass wir in irgendeiner Weise gegen die Bestimmungen der DSGVO verstoßen. Für die Listhof Wohnungsbau GmbH ist folgende Behörde zuständig:

 

            Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

            Prinzenstraße 5

            30159 Hannover

            Erreichbarkeit:

            Tel.: +49 511 120 4500

            Fax: + 49 511 120 4599

 

Auf das Internetangebot der Datenschutz Aufsichtsbehörde gelangen Sie über folgenden Link: https://lfd.niedersachsen.de/startseite/

 

6.    Verarbeitungen

 

In diesem Abschnitt werden wir die Datenverarbeitungen beschreiben, die im Zusammenhang mit unserem Internetangebot stehen, bzw. die für eine generelle Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und unserem Unternehmen gilt.

 

Folgende Rechtsgrundlagen dienen uns für die Verarbeitung Ihrer Daten.

Art. 6 I lit. a DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen.

 

Ist die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.

 

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO.

 

In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DSGVO beruhen.

 

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten von Ihnen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden.

 

a)    Webseite

Wir betreiben diese Webseite und erfassen in diesem Zusammenhang unterschiedliche Daten.

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir als Webseitenbetreiber haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Daten

Die Listhof Wohnungsbau GmbH bzw. unser Webseitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf unsere Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

·         Verwendeter Browsertyp und Browserversion

·         Verwendetes Betriebssystem

·         Referrer URL

·         Hostname des zugreifenden Rechners

·         Uhrzeit der Serveranfrage

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

b)    Kontaktaufnahme / Anfragen / Newsletter

 

Nachfolgend beschreiben wir die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen und unseren Mitarbeitern.

E-Mail / Telefonanfrage

 

Wenn Sie uns per E-Mail Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus der E-Mail inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Die Verarbeitung der in der Mail eingegebenen Daten erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Im weiterführenden Schriftwechsel kann es zu einem Wechsel der Rechtmäßigkeit kommen (z.B. wenn es sich um einen Geschäftlichen Schriftwechsel handelt), dann werden Ihre Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO verarbeitet.

 

Die von Ihnen in der Mail eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben hiervon unberührt.

 

c)    Datenverarbeitung zur Erfüllung von Verträgen

 

Wenn Sie mit unserem Unternehmen eine Geschäftsbeziehung eingegangen sind, z.B. haben Sie bei uns eine Wohnung angefragt, erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Alle Daten die notwendig sind um diesen Auftrag anzubahnen, zu erfüllen oder abzuschließen, wie z.B. Kontaktdaten, Objektdaten, beteiligte Dienstleister, Fotodokumentationen, Pläne, Warenbestellungen etc., dürfen ohne eine gesonderte Einwilligung durch uns erhoben und verarbeitet werden.

Sollte es notwendig sein, zur Erfüllung des Vertrages mit Ihnen, einen Nachauftragnehmer (z.B. weitere IT-Dienstleister, Spezialsoftware-Lieferanten) hinzuzuziehen, dürfen wir Ihre Daten an diesen Nachauftragnehmer ebenfalls weitergeben. Wir garantieren, dass wir unsere Nachauftragnehmer zu den gleichen strengen Datenschutzauflagen verpflichtet haben, die Sie von uns erwarten können.

Die Daten, die im Zusammenhang mit Aufträgen stehen unterliegen unterschiedlichen Aufbewahrungsfristen. So müssen allgemeine Geschäftsbriefe 6 Jahre und steuerrechtliche Belege für 10 Jahre nachgewiesen werden. Wir werden Ihre Daten nur im erforderlichem Umfang innerhalb unseres Unternehmens weitergeben, sofern dies durch den Auftragsgegenstand begründet ist.

 

d)    Umgang mit Bewerbungsunterlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Bewerbung ist § 26 des Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes (DSAnpUG-EU).

Erhoben und verarbeitet werden hierfür Daten nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Soweit eventuell weitere Daten nicht unmittelbar für die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind, stützt sich die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse des Unternehmens gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ein berechtigtes Interesse kann sich z. B. aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und Vermögenswerte des Unternehmens sowie der Datenverarbeitungsanlagen und Daten ergeben. Eine Verarbeitung Ihrer Daten ist hier zulässig, wenn nicht der Schutz Ihrer Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegt.

Im Einzelfall können wir auch Ihre Einwilligung in die Verarbeitung oder Übermittlung Ihrer Daten einholen. Ihre Einwilligung ist in diesen Fällen freiwillig und kann von Ihnen, soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, für die Zukunft jederzeit widerrufen werden.

Eine Übermittlung der Bewerbungsunterlagen findet innerhalb der Firmengruppe statt. Im Bewerbungsprozess wird dadurch die jeweilige Fachabteilung eingebunden. Die Fachabteilungen sind angewiesen, Bewerbungsunterlagen streng vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe der Unterlagen in ein Drittland findet nicht statt.

Die zuständige und verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten ist die Listhof Wohnungsbau GmbH in der Bundesrepublik Deutschland.

Ihre personenbezogenen Daten werden nur gespeichert, solange die Kenntnis der Daten für die o.g. Zwecke erforderlich sind oder gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungsvorschriften bestehen. Die Bewerbungsunterlagen werden in der Regel 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Es besteht die Möglichkeit zur längeren Speicherung Ihrer Daten, wenn Sie uns Ihre Einwilligung zukommen lassen. Während dieses verlängerten Zeitraums kann die Listhof Wohnungsbau GmbH Sie gerne zu neuen Job-Angeboten kontaktieren.

7.    Schutz / Verschlüsselung

 

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

8.    Profiling

 

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

 

9.    Aktualität / Stand

 

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand April 2019 und unterliegt der stetigen Fortschreibung und Anpassung an neue gesetzliche Rahmenbedingungen und technische Entwicklungen.